Samstag, 28. März 2009

Kooperation und Überkreuzbeteiligung mit TUI Fly

Die Bonität und Überlebensaussichten haben sich durch diesen Deal erheblich verbessert:


Ad hoc-Meldung nach § 15 WpHG

London, 27. März 2009 - Die Air Berlin PLC gibt den Abschluß der Verhandlungen mit der TUI Travel PLC und mit ihr verbundenen Unternehmen über eine strategische Zusammenarbeit im deutschen Fluggeschäft bekannt. Nach der Zustimmung beider Boards, sowohl der Air Berlin PLC als auch der TUI Travel PLC, und der Aufsichtsgremien der anderen beteiligten Unternehmen, enthält die Transaktion folgende wesentliche Bestandteile: - Eine Konzerngesellschaft der TUI Travel PLC beteiligt sich an der Air Berlin PLC mit einer Minderheitsbeteiligung, die 20% nicht überschreiten wird, durch die Zeichnung von 16.326.721 neuen Aktien auf der Basis eines festgelegten Aktienkurses in Höhe von EUR 3,97. - Die Air Berlin PLC erwirbt indirekt eine Beteiligung in gleicher prozentualer Höhe an TUIfly (d.h. an Hapag Lloyd Fluggesellschaft mbH/ Hapag Lloyd Express GmbH). - Die Air Berlin PLC übernimmt ferner durch die Air Berlin PLC&Co Luftverkehrs KG das Streckenportfolio des Städtebereichs von TUIfly. Die Air Berlin PLC & Co. Luftverkehrs KG nimmt durch langfristige Dienstleistungsverträge mit TUIfly entsprechende Flugzeugkapazitäten (17 Flugzeuge) von TUIfly in Anspruch. - Das Streckenportfolio im Charterbereich verbleibt bei TUIfly, die weiterhin 21 Flugzeuge betreiben wird. Die Verträge stehen noch unter dem Vorbehalt der Zustimmung durch die zuständigen Kartellbehörden.

http://www.finanznachrichten.de/nachrichten-2009-03/13487313-eans-adhoc-air-berlin-plc-deutsch-016.htm

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen